Die Barfußsandale - Fußschmuck im Hippie Boho Stil

 

Du weißt eigentlich gar nicht so richtig, was eine Barfußsandale ist und wie du mit dem trendigen Fußschmuck ganz einfach deinen Sommeroutfits das gewisse Etwas verleihen kannst? - Dann bist du in unserem Julesmar Fashion & Travel Blog genau richtig! In diesem Blogbeitrag verraten wir dir, was du unter einer Barfußsandale genau verstehen darfst, wo sie ihren Ursprung hat und wie du sie am besten tragen und kombinieren kannst.

Was ist eine Barfußsandale?

Die Barfußsandale ist ein absoluter Fußschmuck-Trend, aber in Deutschland bisher noch relativ unbekannt. Du kannst dir eine Barfußsandale ganz einfach als einen Mix aus Fußkettchen und hochgeschnürter Sandale vorstellen. Im Gegensatz zu normalen Fußketten, die du nur am Knöchel trägst, werden die Barfußsandalen noch zusätzlich am Zeh befestigt und anschließend hochgeschnürt. Damit verschönern sie nicht nur deinen Fußknöchel, sondern deinen gesamten Fuß. Allerdings hat die Barfußsandale kein Fußbett und ist damit - anders als die normale Sandale - kein Schuh im engeren Sinn.

Ob mit kleinen Anhängern, Muscheln, Perlen oder mit auffälligen Elementen im Boho-Stil - die Barfußsandalen sind nicht zuletzt durch die vielen Verzierungen ein absoluter Hingucker

 

Wo kommt die Barfußsandale her?

Ursprünglich kommt die Barfußsandale aus dem indischen Raum, da die Menschen dort kulturell bedingt eher keine Fußbekleidung tragen und daher sehr oft barfuß laufen. Aus diesem Grund fingen sie an, ihre Füße zu schmücken. Damals wurden Barfußsandalen noch traditionell nur von verheirateten Frauen getragen.
Heute jedoch schmücken alle indische Frauen ihre Füße mit Barfußsandalen und sogar einige Männer. Insbesondere indische Musiker tragen den Fußschmuck. Sie befestigen Glöckchen an ihren Barfußsandalen und nutzen sie so als eine Art zusätzliches Instrument, indem sie tanzende Bewegungen zum Beat der Musik machen. Aber auch zu feierlichen Anlässen wie z.B. Hochzeiten ist die Barfußsandale besonders beliebt.

 

Wie werden Barfußsandalen getragen?


Barfußsandalen gehören zur Kategorie des Fußschmuckes und werden demnach am Fuß getragen. Anders als bei herkömmlichen Fußketten, wird die Barfußsandale jedoch nicht nur an einem Fuß getragen, sondern an beiden Füßen. Deshalb gehören zum Lieferumfang auch immer zwei Stück - also ein Paar. Befestigt wird die Barfußsandale an Zeh und Knöchel. Du hast zwei verschiedene Möglichkeiten, die Barfußsandale an deinem Knöchel zu befestigen: 


Entweder durch einen gewöhnlichen Schmuckverschluss, wie z.B. einen kleinen Karabinerhaken oder durch eine feminine Schnürung, die deinem Fuß bzw. Bein schmeichelt und beides gekonnt in Szene setzt. 


Wir empfehlen dir folgende 4 Schritte zu beachten, damit deine Barfußsandale perfekt sitzt:

 

1.) Befestige die Barfußsandale zunächst an deinem zweitgrößten Zeh, in dem du diesen Zeh ganz einfach durch die bereits vorhandene Zehenschlaufe steckst.

2.) Um die Barfußsandale passgenau zu tragen, kannst du dir deine individuelle Länge zwischen Zeh und Knöchel mit Hilfe des Schiebeknotens einstellen. Es sollte sich für dich angenehm anfühlen und die Barfußsandale sollte weder zu locker, noch zu eng am Fuß sitzen. 

3.) Nun befestigst du die Barfußsandale noch an deinem Knöchel bzw. Bein mit Hilfe des Schmuckverschlusses oder einer individuellen Schnürung. Bei einer Schnürung wird die Barfußsandale mehrmals um den unteren Teil deiner Wade gewickelt und mit einer Schleife verschlossen. Dabei ist dir überlassen, wie oft du die Barfußsandale schnürst. Du entscheidest also, ob sich die Schnürung nur auf Höhe des Knöchels oder auch entlang deines Beins befinden soll. Hier spielen Individualität und deine Vorliebe eine große Rolle!

4.) Das gleiche machst du für deinen zweiten Fuß - et voilà - schon schmücken die trendigen Barfußsandalen deine Füße!


Gern kannst du dir dazu auch noch einmal das folgende Video ansehen und dir abgucken, wie wir unsere Barfußsandalen am besten befestigen.

Wo und wann werden Barfußsandalen eigentlich getragen?

Die Barfußsandale ist ein echter Insider-Tipp für alle Fans des Fußschmucks. Im Ausland ist die Barfußsandale als Accessoire schon lange nicht mehr wegzudenken. In Deutschland gilt sie bisher noch als Geheimtipp und wird besonders von Fashion-Influencerinnen oder modebewussten Frauen getragen. 

An was denkst du, wenn du an das Tragen von Barfußsandalen denkst? Vermutlich an Meer, Strand und Pool - und das zurecht! Der Fußschmuck zaubert direkt Urlaubsfeeling herbei. Da die meisten Barfußsandalen aus Baumwolle sind, bietet sich das Tragen im Sand und Wasser auch an. So kannst du dein sommerliches Outfit bzw. Strandoutfit - egal ob Bikini, Sommerkleid oder kurze Shorts - perfekt abrunden. 

Aber nicht nur barfuß ist der Fußschmuck ein echter Hingucker. Auch in Sandalen, Pantoletten, Ballerinas oder offenen Absatzschuhen kann die Barfußsandale getragen werden. Zu einem abendlichen Spaziergang im Park oder einem Bar-Besuch passt der Fußschmuck also genauso gut wie zu einem Strandtag. 

Was musst du beim Tragen und Pflegen beachten?


In erster Linie eigentlich gar nicht so viel. Die meisten Barfußsandalen sind aus hochwertiger Baumwolle und eignen sich somit perfekt für Sommer, Wasser, Strand und Meer! Das Material ist sehr robust und hält längerer Sonneneinstrahlung, Sandkörnern und (Meer-)Wasser stand - und das ohne dabei an Farbintensität zu verlieren. 
Sollte es doch einmal zu kleinen Verunreinigungen kommen, kannst du diese ganz einfach per Handwäsche mit etwas Seife und Wasser entfernen. Danach legst du die Barfußsandale zum Trocknen am besten flach hin. Ein schattiges Plätzchen eignet sich dabei besser, um direkte Sonneneinstrahlung zu umgehen. Wir empfehlen dir auch, den Fußschmuck - solang du ihn nicht trägst - im Schatten aufzubewahren. So bleibt die Farbe deiner Barfußsandale lange Zeit schön!


Unser Fazit: Ob im Urlaub in tropischen Ländern oder doch in unseren heimischen Sommern in Deutschland - die Barfußsandale ist ein absoluter Geheimtipp und Must-Have für alle modebewussten und accessoire-liebenden Frauen - wie dich!
Wir sind uns absolut sicher, dass du den noch geheimen Trend nach Deutschland bringst und mit deiner Barfußsandale zur Trendsetterin wirst!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen